logo

S1 Saisonstart

Ein wichtiger Teil der S1 ist der gemeinsame Praxistag, bei dem es darum geht gemeinsam zu fliegen und von unseren erfahrenen Trainern zu lernen. Dabei kann jeder an seinen individuellen Zielen arbeiten und seine Techniken entsprechend verbessern.

Mittlerweile sind drei dieser Praxistage vergangen und wir können auf einen sehr erfolgreichen Start zurückblicken. Eines der Ziele, die sich Flugschüler gerne nach Scheinerhalt vornehmen, ist die Erlangung des Silber-C, wofür drei Kriterien zu erfüllen sind. Dazu heißt es Flüge mit 1000 m Höhengewinn, fünf Stunden Dauer und einen Zielflug von mindestens 50 km zu erfliegen.

Kaum am Theorieabend über das Thema gesprochen, ist es auch gleich zwei von uns gelungen die ersten zwei Kriterien am folgenden Sonntag zu erreichen. Respekt dafür an Stefan und Florian! Da muss man schon einiges an Können und Technik mitbringen um sich fünf Stunden in der Luft zu halten.

Aber nicht nur die Tage mit Bomben-Thermik-Wetter werden genutzt, sondern auch die trüberen Tage. An diesen Tagen, wie auch letzten Sonntag, wird dann Ziellanden mit zusätzlichen Herausforderungen wie etwa unüblichen Anfluggeschwindigkeiten oder Anflug aus ungewohnten Positionen geübt. Das bereitet uns auf zukünftige Außenlandungen vor. Das geht natürlich am besten mit unter Anleitung von erfahrenen Piloten. Und das Thema Außenlandung ist da natürlich bei unserem s1-Trainer Harald Kopececk am besten aufgehoben, der mit über 90 Außenlandungen ohne nennenswerten Schaden eines an Erfahrung einbringen kann. Danke an der Stelle an unsere top Trainer, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Euer S1-Kümmerer, Stefan

Published by

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.